Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhalt drucken


Mit dem Absenden Ihrer Bestellung bestätigen Sie dass Sie gewerblicher Abnehmer und nicht eine Privatperson sind. Die ipr GmbH vertreibt Ihre Produkte ausschließlich an gewerbliche Kunden. Privatpersonen werden nicht beliefert.

Liefer und Zahlungsbedingungen des Kunden
Für alle Lieferungen gelten ausschließlich unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Abweichende Vorschriften des Bestellers bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung.

Zustandekommen des Vertrages:
Der Verkauf von Waren erfolgt nur in handelsüblichen Mengen. Die Darstellung des Sortiments von ipr auf über das Internet abrufbaren Rechnern stellt kein Angebot iSd §§ 145 ff BGB dar. Indem der Kunde eine Bestellung an ipr absendet, gibt er ein Angebot iSd § 145 BGB ab. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Emfangs der Bestellung per E-Mail. Auf mögliche Fehler in den Angaben zum Sortiment auf der Website wird ipr den Kunden ggf. gesondert hinweisen und ihm ein entsprechendes Gegenangebot unterbreiten. Der Vertrag mit ipr kommt zustande, wenn ipr dieses Angebot annimmt. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Ware oder Leistung. Die Erklärung der Annahme durch ipr gegenüber dem Kunden ist nicht erforderlich; der Kunde verzichtet insoweit auf diese iSv § 151 S. 1 BGB. Kann ipr das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird dies dem Kunden in elektronischer Form oder mündlich mitgeteilt.

Preise:
Alle Preise verstehen sich rein netto, zuzüglich Transport- und ggf. Verpackungskosten sowie zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer. Ausländische Kunden mit gültiger Umsatzsteueridentifikationsnummer werden umsatzsteuerfrei beliefert.

Versandkosten:
Für den Transport berechnen wir pauschale Transport und ggf. Verpackungskosten. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte unserer Versandkostentabelle im Online-Shop unter "Liefer- und Versandkosten".

Zahlungsbedingungen:
Die Artikel werden an Sie grundsätzlich gegen Rechnung geliefert. Das Zahlungsziel beträgt 30 Tage ohne Abzug. Bei Zahlung innerhalb von 7 Tagen gewähren wir 2 % Skonto. Bei Neukunden behalten wir uns vor nur gegen Vorauskasse zu liefern.
Alle Servicedienstleistungen, wie bspw. Reparaturen, sind sofort und ohne Abzug zahlbar.

Für unsere Wiederverkäufer und Kunden außerhalb Deutschlands gelten folgende Zahlungsbedingungen:
30% Anzahlung bei Bestellung, restliche 70% per Vorkasse bei Meldung Lieferfähigkeit. Diese 70% müssen von Firmen, welchen Ihren Firmensitz außerhalb Deutschlands haben, per bestätigtem Akkreditiv abgesichert werden.



Bankverbindungen:

vr-bank Südthüringen
Konto 5504421973
BLZ 84094814

Lieferung:
ipr liefert die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse umgehend aus, sofern sie vorrätig ist. Teillieferung behalten wir uns ausdrücklich vor. Alle Risiken und Gefahren der Versendung gehen auf den Kunden über, sobald die Ware von ipr an den beauftragten Logistikpartner übergeben wird.

Teillieferungen:
Falls die bestellten Waren nicht vollständig auf Lager sind, bleibt es ipr vorbehalten, Teillieferungen vorzunehmen, sofern das für eine schnelle Abwicklung vorteilhaft erscheint. Teillieferungen werden im Rahmen unserer Zahlungsbedingungen reguliert.

Lieferungsvorbehalt:
Infolge unvorhersehbarer Ursachen wie Streik, Krieg, Feuer, hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen etc. kann von einer gesamten oder teilweisen Lieferung abgesehen werden.

Änderungsvorbehalt:
Technische Änderungen sowie handelsübliche Abweichungen von Abmessungen, Gewicht oder Farbänderungen bleiben ipr vorbehalten.

Qualitätsgarantie:
ipr gewährt 12 Monate volle Garantie auf alle Artikel. Die Garantiezeit läuft ab Rechnungsdatum. ipr behält sich vor, bei unsachgemäßer Anwendung der Werkzeuge (abweichend von der Gebrauchsanweisung) Garantie nicht zu gewähren.

Reklamationen:
Der Käufer hat die Ware unverzüglich nach Lieferung gemäß §§ 377, 378 HGB zu untersuchen und etwaige Mängelrügen schriftlich geltend zu machen. Eine Rügefrist von fünf Tagen gilt als rechtzeitig. Diese Regelung gilt auch bei Mengenabweichungen und Falschlieferungen.

Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht:
Gerichtsstand für alle sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist Coburg. Der Anbieter ist jedoch berechtigt, den Käufer auch an seinem Geschäftssitz zu verklagen. Erfüllungsort für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Verbindlichkeiten ist, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, der Geschäftssitz des Anbieters. Für alle Verträge gilt deutsches Recht als vereinbart; die Bestimmungen des UN-Kaufrechts sind ausgeschlossen.